Das Unwort des Jahrzehnts

1. Verschwörungstheoretiker

 

2. Rechtspopulist

 

3. Reichsbürger


Früher inhaftierte, folterte und verbrannte Kirche und Staat sogenannte Ungläubige, also Menschen, die sich schön selbst ihre politische Meinung bildeten.

 

Heut zu Tage, sind wir bezüglich der Meinungsfreiheit sensibler geworden, tun dies nicht mehr, sondern diffamieren Selbstdenker, die oft vorbildlich Machenschaften aufdecken, nur noch mit dem bösesten Wort aller Zeiten, um sie zu Unrecht aus unserer Wertegemeinschaft zu verbannen.

Wie weit wir es doch gebracht haben,
wie bei der Bücherverbrennung 1933.

Sagt das eine Schwein zum anderen:

Glaubst du auch, das der Bauer uns nur füttert

damit er uns später schön fett schlachten kann?

 

Da antwortet Es:

Ach du, mit deiner Verschwörungstheorie.